Bild

Double-Dragon Kampfsportschule

BoschstraĂźe 6

67304 Eisenberg

Thomas Armbrust           

0173 - 9522012    

Listinus Toplisten

Double-Dragon
wir ĂĽber uns
Taekwon-Do
Kickboxen
Fotogalerie
Links
Aktuelles
Gästebuch
Impressum

die Taekwon-Do Hyongs

Die Hyongs wurden von General Choi Hong Hi entwickelt. Sie basieren hauptsächlich auf den Techniken der Kampfkunst des Okinawa KARATE. Es wurden ursprĂĽnglich 20 Hyongs entwickelt, dann 24 Hyongs, später 24 Tul, die die Grundlage des Chang-Hun-Stils sind.

Eine Hyong soll die richtige Ăśberlieferung von Taekwondotechniken, Taekwondo-Bewegungsprinzipien und wirksamen Zielpunkten ĂĽber lange Zeit gewährleisten.  Die Hyongs dienen zur Schulung des Gleichgewichts, der Atemtechnik, des Koordinations- und Konzentrationsvermögens

Sie bestehen aus einer festgelegten Reihenfolge von Abwehr- und Angriffstechniken. Dies stellt einen Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner dar. Daher sollte eine Hyong mit der entsprechenden Härte, Präzision und Dynamik eines Kampfes vorgetragen werden.

Die Namen der Hyongs versinnbildlichen historische Traditionen und ehren durch ihre VorfĂĽhrung BerĂĽhmtheiten der koreanischen Geschichte.

Bis 1972 gab es 20 traditionelle Taekwon-Do Hyong und auch Karateformen im Taekwon-Do. Weitere  vier Hyong wurden  in der Zeit von 1972 - 1974 entwickelt, um folgende Philosophie des General Choi Hong Hi möglich zu machen :

Die 24 Hyong symbolisieren die 24 Stunden eines Tages, mein ganzes Leben

 

Chon-Ji-Hyong (19)

Himmel und Erde, steht fĂĽr den Anfang und die Erschaffung der Welt.  Alle Bewegungen werden in jede Richtung zweimal ausgefĂĽhrt, einmal fĂĽr Himmel und einmal fĂĽr Erde.

 

Tan-Gun-Hyong   (21)

Tan-Gun war der Sage nach der GrĂĽnder Koreas 2334 v.Chr.

 

To-San-Hyong   (24)

To-San, Pseudonym des koreanischen Patrioten Ahn Chang Ho (1876-1938)

 

Won-Hyo-Hyong (26)

Der Mönch Won-Hyo verbreitete 686 n.Chr. den Buddhismus in Korea.

 

Yul-Kok-Hyong   (38)

Yul-Kok, Pseudonym des korenischen Philosophen Yi I (1536-1586). Die 38 Bewegungen stehen fĂĽr den Breitengrad seines Geburtsorts.

 

Chun-Gun-Hyong (32)

An Chun-Gun war ein koreanischer Patriot, er wurde 1910 im Yosun-Gefängnis hingerichtet. Er tötete den ersten japanischen Generalgouverneur von Korea. Die 32 Bewegungen stehen für das Alter, in dem er starb.

 

Toi-Gye-Hyong (37)

Toi-Gye, Pseudonym des Li-Hwang, berĂĽhmter koreanischer Gelehrter und Schriftsteller im 16. Jahrhundert. Die 37 Bewegungen stehen fĂĽr den Breitengrad seines Geburtsorts.

 

Hwa-Rang-Hyong (30)

Hwa-Rang war eine aus jungen Adligen bestehende Elitetruppe, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, das in der Schinry-Dynastie (vor 1350 Jahren) dreigeteilte Korea zu vereinen.

 

Chung-Mu-Hyong (31)

Chung Mu, Pseudonym des berühmten koreanischen Admirals Yi-Sun-Sin, der 1592 n.Chr. das erste gepanzerte Kriegsschiff entwickelte (Schildkröten-Boot). Der Angriff mit der linken Faust am Ende der Hyong, steht für seinen frühen Tod.

 

 

Nr.

20 Hyong

entwickelt bis

etwa um 1962

24 Hyong

neue 1972 - 1974

24 Tul

um 1980

1.

Chon-Ji

2.

Tan-Gun

3.

To-San

4.

Won-Hyo

5.

Yul-Gok

6.

Chun-Gun

7.

Toi-Gye

8.

Hwa-Rang

9.

Chung-Mu

10.

Gwang-Gae

11.

Po-Eun

12.

Gae-Baek

13.

Yo-Sin

Eui-Am

 

14.

Chong-Jang

15.

Ul-Ji

Ko-Dang

Ju-Che

16.

Sam-Il

17.

Ko-Dang

Yo-Sin

18.

Choi-Yang

 

 

19.

Se-Jong

Yon-Ge

 

20.

Tong-Il

Ul-Ji

 

21.

--

Mun-Mo

 

22.

--

So-San

 

23.

--

Se-Jong

 

24.

--

Tong-Il

 

 

letzte Ă„nderung:   Mai 2008